dear john letter sind martin fischer (stimme, gitarre), maximilian nieberle (gitarre, keyboards, stimme), david grüner (bass), dominik baur (gitarre, stimme) und jakob mader (schlagzeug, drum programming).

schallgrenzen.de link.
dear john letter machen musik. keine popmusik, sondern musik mit hammer und meißel bzw. mit viel gitarre, rythmus und rabatz. mit einer mischung aus ambient, progressive, noise und spacerock wird aufgebaut und eingerissen, langsam aber stetig entsteht ein schönes gebäude, das aber auch durch unvorhergesehene breaks gerne wieder eingeäschert wird.

neue bands liga link.
diese augsburger haben ihre eigene puppenkiste gebaut. eine aus metall und stein. und wie bei dem berühmten vorgänger bleiben bestimmte dinge an ihren holzpuppen den meisten menschen verborgen, obwohl sie trotzdem wie gebannt darauf starren müssen und die geschichte genießen. wie puppen bewegen auch wir uns, spielen sie mit uns, diese fünf auf der bühne. als hätten sie den brief an sich selbst geschrieben.

musikansich.de link.
sie mixen aus prog, alternative, ambient und post rock ihren ganz eigenen klangcocktail. dabei hält die band offensichtlich nicht viel von klassischen songstrukturen und setzt lieber auf schon fast hypnotische atmosphäre. einzelne ausbrüche geben den sonst relativ ruhigen songs die nötige würze. und zahlreiche tempi- und rhythmenwechsel sorgen für ein gesundes maß an komplexität ohne den fluss der (überlangen) stücke zu gefährden.